Aufgrund der neuen Rahmenbedingungen können die Umweltspürnasen wieder mit ihrem Familienprogramm starten — da jeweils 2-3 BetreuerInnen vor Ort sein werden — sollten also 18-27 TeilnehmerInnen möglich sein (wir beschränken die TeilnehmerInnen-Zahlen auf 16 bzw. 25 Personen – wenn möglich, sollte dann nur jeweils eine erwachsene Begleitperson pro Familie die Kinder begleiten) — die jeweiligen Gruppen müssen folge dessen unabhängig voneinander und räumlich getrennt agieren — eine Anmeldung der TeilnehmerInnen für die einzelnen Termine ist daher unbedingt notwendig.

Bezüglich der Hygienemaßnahmen wird zu Beginn der Aktion jeder Familie eine desinfizierte Dose mit je 4 Becherlupen zur Verfügung gestellt (gegebenenfalls auch ein Kescher & Wasserschale), die dann am Ende wieder eingesammelt werden --- unsere BetreuerInnen werden Handschuhe tragen — und, wenn Objekte vorgestellt werden (ob auf Kärtchen oder in Becherlupen) – auch einen Mund-Nasen-Schutz - und den erforderlichen Abstand halten (gestreckter Arm)!

Terminkalender

Gstett'nErlebnis: "Wer sehen will, muss fühlen!"

Georgenberg

Termin: Samstag, 18.05.2019, 15:00–17:00 Uhr

Treffpunkt: Schranken Ecke Anton-Krieger-Gasse/Kalksburgerstr., nahe Station "Lindauergasse", Buslinie 60A

Heute wollen wir mit allen Sinnen die Wiese und den Wald entdecken. Werden Blumen beobachten und schauen, welche Tiere sie besuchen, wollen Bäume ertasten und einem Tastpfad folgen und verschiedene Waldgeräusche sammeln. Zum Schluss bauen wir noch einen Barfußpfad. Für 3–10jährige Spürnasen. Im Auftrag der Wiener Umweltanwaltschaft und mit Unterstützung der MA 49.

Alle Termine anzeigen

Schulaktionen
Projekte & Reservierung

Kinder- und Familiengruppen
(in Kooperation
mit der MA 22)

Spürnasenbücher
Jetzt in Neuauflage!

Informiert bleiben

Bleiben Sie mit unserem Newsletter stets informiert.


Die Umweltspürnasen werden gefördert von:

MA 22 - Stadt Wien

Nächste Veranstaltungen

Natur als Erlebnis - Unterwegs mit den Umweltspürnasen
Header anzeigen